Warum dARTabase? „Ich habe doch Excel“!

Dass man bei Kunstwerken schnell den Überblick verliert und sich organisieren muss, ist klar. Das gilt für Künstler wie für Galerien. Und wer mehr Kunstwerke hat, muss sich mehr organisieren!

Excel! Perfekt?

Das Werkzeug „Microsoft Excel“ ist hier das naheliegende Werkzeug. Und gar nicht mal das schlechteste:

  • Es ist leicht bedienbar.
  • Vor allem die ersten Schritte sind sehr leicht.
  • Jeder hat es bzw. es ist nicht teuer
  • Excel ist sehr geduldig: ein Preis kann auch mal als „sehr teuer“ angegegeben werden, es gibt keine unangenehmen „Pflichtfelder“ oder es lässt eine Eingabe in einer falsche Spalte zu
  • Die Excel-Dateien lassen sich auf dem PC bequem speichern

Na ja, fast!

Dieses schweizer Taschenmasser der Organisationshilfen hat jedoch ein paar Nachteile, die zu Beginn nicht ganz offensichtlich sind:

  • Excel-Lösungen erfordern eine hohe Disziplin bei der Dateneingabe
  • Und eine hohe Disziplin bei der Speicherung (Wer kennt nicht die „Kopie von …“, „Neu…“ Ergänzungen von Dateinamen?)
  • Excel-Dateien sind meistens auch von Virenproblemen betroffen
  • Excel schwächelt bei Wachstum: Wenn die Dateneingabe über eine längere Zeit und für viele Werke erfolgt, wird der Überblick immer schwerer
  • Bilddaten können schlecht integriert werden
  • Excel hat keine Verbindung ins Internet. Eine auszugsweise Darstellung im Internet ist nicht möglich.

Diese Liste lässt sich lange fortsetzen. Genau deshalb wurde dARTabase entwickelt.

Und hier noch eine unangenehme Wahrheit, die wir immer wieder in Gesprächen erleben: Kaum ein Excel-Benutzer gesteht sich ein, dass seine Excel-Lösung nur fast perfekt ist. Trotz gelegentlicher Verzweiflung, Datenverlusten oder wiederkehrenden haarsträubenden Erlebnissen beim Druck von Excel-Dateien. Leider werden Excel-Lösungen oft erst bei Personalwechsel oder schlimmen Zwischenfällen in Frage gestellt.

dARTabase ist besser!

dARTabase ist eine Web-Lösung mit echten Vorteilen gegenüber Excel für die Verwaltung von Kunstwerken:

  • Eine Installation ist nicht notwendig
  • Läuft auf Tablet, Smartphone und PC
  • Um die Datensicherung und Datensicherheit braucht sich der Anwender nicht kümmern
  • Die Präsentation von Werken im Internet ist möglich, wenn gewünscht
  • Mehrere Personen können gleichzeitig am Werkverzeichnis arbeiten
  • Für städtische Galerien gibt es spezielle Erweiterungen wie NKHR oder Artothek

Und die Vorteile von Excel wurden natürlich integriert. So lassen sich alle Daten in Excel übertragen und können dort weiterverarbeitet werden.

Lust auf dARTabase? Sofort ausprobieren mit dem kostenlosen Zugang.

Posted in Allgemein, Galerien, Künstler