Ich habe da eine Excel-Liste…

Wie werden Werkverzeichnisse mit PC-Bordmitteln realsiert? Mit Office-Programmen wie Microsoft Excel© oder Open Office Calc können Daten erfasst, sortiert und ausgedruckt werden. Das sollte doch für ein Werkverzeichnis ausreichen. Tut es auch. Zumindest für den Anfang und wenn das ganze im kleinen Stil bleibt.

Wo liegt das Problem?

Die Probleme stellen sich mit der Zeit ein und weitere Anforderungen erzwingen dann schnelle und halbgare Lösungen. Hier sind ein paar Schwachstellen, die sich mit dieser Vorgehensweise einschleichen:

  • Die Spalten in den Tabellen müssen geändert werden und damit alle erfassten Werke in den Zeilen
  • Der Ausdruck einer Werkliste ist schon kompliziert. Einzelne Werkblätter lassen sich nicht drucken.
  • Mittels Serienbrief können zwar Werkblätter erstellt werden, aber das ist richtig kompliziert und fehleranfällig
  • Viele Änderungen führen zu vielen Excel-Versionen. Die Übersichtlichkeit leidet gewaltig: Chaos!

Eine Lösung mit dARTabase?

Wenn Sie heute schon ein Werkverzeichnis mit Excel, Word, Open Office oder anderen Programmen erstellt haben und dort viele Werke in strukturierter Form erfasst sind, können wir Ihnen anbieten, die Daten in einem Rutsch nach dARTabase zu übernehmen. Ohne die manuelle Erfassung aller Werke sparen Sie unglaublich viel Zeit.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Übernahme von vorerfassten Werkdaten. Sprechen Sie uns an. Es lohnt sich.

Tagged with: ,