QR-Codes zur Identifikation

Die Werkidentifikation erfolgt in der Regel mit vom Künstler vergebenen Werknummern. Zusätzlich kommen die von Galerien vergebenen Werknummer hinzu. Ziel dabei ist immer die Vereinfachung von Ablage, Katalogisierung, Inventarisierung und anderen Verwaltungstätigkeiten.

Ohne eindeutige Identifikationsmerkmale können Werke verwechselt oder gar nicht mehr aufgefunden werden.

Mit dARTabase wird eine einfache Werkidentifikation über Werke verschiedener Künstler hinweg ermöglicht. Damit wird ein Digitalisierung“anker“ geschaffen, um ein physisches Werk mit seiner digitalen Repräsentation zu verbinden.

In dARTabase können z.B. QR-Codes dazu verwendet werden, die Identifikationsmerkmale auf Werken anzubringen. Eine einmalige Werkidentifikation sichert eine dauerhafte eindeutige kennzeichnung eines Werkes und ist Basis aller Verwaltungstätigkeiten bei Galerien und bei Künstlern.

Wir bereiten derzeit die Werkidentifikation mittels QR-Codes in verschiedener Weise vor und integrieren Funktionen dazu in einem kommenden Update von dARTabase.